Voraussetzungen nach § 1896 BGB

Wenn ein erwachsener Mensch wegen einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung  nicht mehr oder nur noch eingeschränkt in der Lage ist seine Angelegenheiten selbst zu erledigen, kann ein Rechtlicher Betreuer bestellt werden. Dieser vertritt dann den_die Betroffene_n in einem oder mehreren bestimmten Aufgabenkreisen.

Wichtig: eine Betreuung ist keine Entmündigung. Ein Betreuer darf nicht gegen den freien Willen der_s Betroffenen bestellt werden.